April 2016 – ITK-Markt hält sich stabil

IT-Mittelstandsindex

techconsult publiziert seit vielen Jahren den IT-MittelstandsIndex. In einer monatlichen Befragung werden Lage und Erwartungen bezüglich Umsatz und IT-/TK-Investitionen in mittelständischen Unternehmen mit 10 bis 999 Mitarbeitern eingefangen.

Die mittelständischen Unternehmen setzen ihren Aufwärtstrend seit Jahresbeginn im April nicht fort. Nach dem kräftigen Wachstumsschub im ersten Quartal ließ die Dynamik der wirtschaftlichen Entwicklung nach. Auch die Umsatzaussichten für die kommenden drei Monate fallen etwas gedämpfter aus. Die Nachfrage nach Informations- und Kommunikationstechnologie gab im April ebenfalls geringfügig nach, sollte aber in den Folgemonaten wieder deutlich anziehen.

Wirtschaftliche Lage und Ausblick

Der deutsche Mittelstand legte im April eine Verschnaufpause ein. Mittelständische Unternehmen konnten ihr Jahreshoch vom März nicht halten. Der Index der realisierten Umsätze gab sieben Punkte nach und erreichte einen Stand von 107 Zählern. Trotz des Abwärtstrends waren die Unternehmen mit gestiegenen Umsätzen dennoch deutlich in der Überzahl. Treiber der wirtschaftlichen Entwicklung waren in erster Linie Dienstleister und das Finanzgewerbe.  Ihre Indizes liegen deutlich über dem Marktdurchschnitt. In den Öffentlichen Verwaltungen hielten sich Organisationen mit gestiegenen und mit rückläufigen Einnahmen die Waage. Im Handel und in den Versorgungsunternehmen erzielten die Unternehmen mit steigenden Umsätzen keine Mehrheit, ihre Indizes blieben unter 100 Punkten.

Parallel zum erzielten Umsatz fielen auch die wirtschaftlichen Erwartungen an die kommenden Monate zurück. Das hohe Prognose vom März konnte nicht gehalten werden, mit einem Minus von elf Punkten wurde die Euphorie zurückgenommen. Dank des ursprünglich sehr hohen Niveaus, liegt der Erwartungsindex jedoch noch immer auf einem guten Level von 121 Punkten. Innerhalb der Branchen heben sich der Handel und die Industrie überdurchschnittlich hervor und prognostizieren einen signifikanten Aufwärtstrend für die kommenden drei Monate.

Der Indikator der der getätigten Umsätze reicht nicht an das Vorjahresniveau heran, gegenüber April 2015 liegt er vier Punkte zurück. Die wirtschaftliche Prognose liegt fast niveaugleich mir nur einem Punkt Rückstand.

Getätigte und prognostizierte ITK-Ausgaben

Mit den getätigten ITK-Ausgaben ging es im April wieder leicht aufwärts. Es waren geringfügig mehr Unternehmen geneigt, in Informations- und Kommunikationstechnologie (IT/TK) zu investieren als im März. Der Index der realisierten Ausgaben stieg um einen Zähler auf 111 Punkte. Positiv hervorzuheben ist die Nachfrage nach ITK-Produkten und –Lösungen in den Öffentlichen Verwaltungen und im Versorgungssektor. Im Handel und im Finanzsektor waren die Unternehmen mit steigenden Umsätzen nur in der Minderheit waren.

Die ITK-Ausgabenplanungen für die nächsten drei Monate bleiben optimistisch, der Index für die Prognose legte drei Punkte zu. Mit 121 Punkten signalisiert er, dass die Unternehmen mit positiven Investitionsabsichten im zweiten Quartal deutlich dominieren könnten. Alle Branchen zeichnen sich durch Investitionslaune in ITK- Produkte und -Lösungen aus. Vor allem die Handelsunternehmen und die Versorger überzeugen mit Indikatoren weit über dem Durchschnitt.

Gegenüber dem Vorjahr liegt der Indikator der getätigten Ausgaben niveaugleich. Die Ausgabenprognose für Informationstechnologie weist gegenüber April 2015 ein leichtes Plus von einem Punkt aus.

Etwaige Abweichungen zum Geschäftsklimaindex des ifo Institutes erklären sich aus Unterschieden in der Methodik (Unmittelbarer Vergleich mit dem Vormonat und getrennte Ausweisung von Lage und Erwartungen beim IT-Mittelstandsindex) sowie unterschiedlichen Befragtengruppen: Der IT-Mittelstandsindex untersucht alle Branchen, ausschließlich aus dem Mittelstand; der ifo Konjunkturtest beschränkt sich demgegenüber auf die Sektoren verarbeitendes Gewerbe, Baugewerbe, Groß- und Einzelhandel und bezieht dort alle Größenkategorien in die Analyse ein.

Kassel, 11.05.2016

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Verena Bunk
– Senior Analyst –

Tel.: +49-561-8109-141
E-Mail: verena.bunk@techconsult.de

Folgen und liken Sie uns:
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.techconsult.de/it-mittelstandsindex/april-2016-itk-markt-haelt-sich-stabill
LINKEDIN