Hauptgründe für das Scheitern von S/4HANA-Projekten

Viele Unternehmen tun sich mit der internen Vorbereitung auf die Herausforderungen der S/4HANA-Transformation sehr schwer. Insbesondere die in den Fachabteilungen benötigten Kompetenzen werden zu spät entwickelt und weitere relevante Stakeholder aus den Fachbereichen (neben Management und IT) zu wenig an der Transformation beteiligt.

Zero Trust und SASE für mehr Cybersicherheit

Cyberrisiken gehören zu den größten Risiken denen Unternehmen ausgesetzt sind. Seien es Phishing-Angriffe oder Ransomware, jedes Jahr steigt die Anzahl an Cyberattacken und die Heftigkeit dieser an. Die Konsequenzen reichen von finanziellen Verlusten durch Beseitigung der Schäden oder Zahlungen von Lösegeldern über Störungen oder Komplettausfällen des Geschäftsbetriebs bis hin zu Reputationsverlusten oder im allerschlimmsten Fall sogar existenzbedrohenden Folgen. Laut einer aktuellen Studie der techconsult sehen sich jedoch lediglich 40 Prozent der Unternehmen in DACH gegenüber Cyberangriffen gut vorbereitet.

Aktuelle Studie zum Einsatz von Managed Servern in Unternehmen veröffentlicht

Unternehmen sehen sich heutzutage mehr denn je vor der Herausforderung, kontinuierlich neue Technologien zu integrieren, um der fortschreitenden Digitalisierung gerecht zu werden. Einen wichtigen Beitrag liefern dabei Managed Server, die von Managed Service Providern (MSPs) mit eigenen Rechenzentren angeboten und betrieben werden, sodass sich Unternehmen nicht mehr selbst um die Pflege und Sicherheit ihrer Server kümmern müssen. Managed Server ermöglichen es Unternehmen, zuverlässige und sichere Verbindungen zum Unternehmensnetzwerk herzustellen und gleichzeitig Unternehmensdaten und -anwendungen kostengünstig bereitzustellen und zu verwalten.

Deutsche Managed Service Provider überzeugen mit Service und Betreuung

Knapp zwei Drittel der deutschen Unternehmen planen in den nächsten 12 Monaten ihre Ausgaben für Managed Services zu erhöhen. Doch wie zufrieden sind Unternehmen mit den genutzten Managed Services und erfüllen die eingesetzten Services die Anforderungen der IT-Experten?

Datenschutz und Informationssicherheit in KMU – noch viel Potenzial vorhanden

Gezielte Angriffe auf IT-Infrastrukturen, Verluste sensibler Daten und co. – die Liste an Gefahren, die sich Unternehmen im digitalen Zeitalter gegenübersehen ist groß. Für Unternehmen jeglicher Größe sollten daher Datenschutz und Informationssicherheit an vorderster Stelle stehen. Laut einer aktuellen Studie sieht das jedoch nur die Hälfte der kleinen und mittelständischen Unternehmen so.

Entwicklung moderner SAP-Apps mit Low-Code

SAP-Lösungen sind in vielen Unternehmen das Herzstück innerhalb der vorhandenen Applikationslandschaft und nehmen eine Schlüsselrolle im Rahmen der digitalen Transformation ein. Die aktuellen Märkte und das heutige Geschäftsumfeld der Unternehmen sind geprägt von schnellen Veränderungen, neuen Wettbewerbsstrukturen, Unsicherheiten und sich rasch wandelnden Kundenanforderungen. SAP-Anwender stehen vor der besonderen Herausforderung, bei begrenzten eigenen Ressourcen und eigenem Know-how, die Transformation zu S/4HANA voranzutreiben, gleichzeitig aber auch bereits jetzt innovative Apps zu entwickeln, um Business Anforderungen und digitale Geschäftsprozesse schnell und plattformunabhängig umsetzen zu können.

Pandemie rückt effiziente IT-Kostenstrukturen in den Fokus

Die Corona-Pandemie hat den Unternehmen vor Augen geführt, wie wichtig eine effiziente und flexible IT-Infrastruktur für die strategische Marktaufstellung sein kann. Nicht zuletzt durch den aufgekommenen Homeoffice-Boom rückt der Einsatz der Cloud-Technologie zunehmend in den Fokus der IT-Abteilungen. Um diesen Herausforderungen strategisch entgegenzuwirken, planen Unternehmen höhere IT-Budgets, ändern jedoch die Prioritäten der Einsatzbereiche. Zu diesen Ergebnissen kommt eine nun veröffentlichte Studie.

PUR SAP Services – Von der Beratung bis zum Betrieb

Die digitale Entwicklung zeigt, wie wichtig Flexibilität und Individualität in der IT-Architektur geworden sind. Dieser Wandel der digitalen Geschäftsprozesse führte in vielen Unternehmen zu einer deutlichen Überlastung der IT-Abteilungen. Davon sind auch Lösungen der SAP immer weiter betroffen. Als Reaktion entwickelt sich die SAP-Landschaft zu Cloud-basierten und anpassungsfähigen Services. Hierdurch sollen die Wünsche der Unternehmen erfüllt und gleichzeitig die Digitalisierung unterstützt werden.

Studie zeigt: Pandemie führt zum Umdenken bei der Gestaltung der IT-Budgets

Durch die Turbulenzen der vergangenen Jahre mussten Unternehmen nicht nur für eine effiziente IT-Infrastruktur sorgen, sondern auch verstärkt die wirtschaftlichen Aspekte berücksichtigen. Um mit der wirtschaftlichen Unsicherheit bei der Gestaltung der IT-Infrastruktur umzugehen, setzen Unternehmen verstärkt auf flexible Kostenstrukturen statt auf hohe Investitionen. Fast jedes dritte Unternehmen möchte stärker auf Betriebsausgaben setzen, so das Ergebnis einer neuen Studie.

Softwareentwicklung ohne Coding-Skills

Für Unternehmen spielt der effiziente Umgang mit der Unternehmens-IT auch im dritten Corona-Jahr eine große Rolle. Dabei haben sich die Anforderungen an das IT-Management gewandelt, da eine krisensichere IT-Infrastruktur einer angemessenen operativen Kontrolle bedarf. Doch wie bewerten IT-ExpertInnen die Leistung von IT-Management-Softwarelösungen zur Sicherstellung einer reibungslosen IT? Die nun veröffentlichten Ergebnisse der umfassenden Anwenderbefragung „Professional User Rating: IT-Operations 2022“ zeigen, wie Softwarelösungen und deren Anbieter des operativen IT-Alltags von Expertinnen eingeschätzt werden.